Hufrehe, Cushing, EMS ? ... was jetzt ???

 
  Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lese bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

Mein Pferd ist an Hufrehe erkrankt und wie kann ich ihm jetzt helfen ???
 
das Notfall Telefon betreut Sarotti (Christina Staab) Tel: 09373-99180
...
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Weide aus Versehen (Gelesen: 633 mal)
Themen Beschreibung: Wenn EMS-Patient durch den Zaun geht
Lancis
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 370

Köln, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Weide aus Versehen
07. März 2013 um 20:45
 
Hallo zusammen,

meine Stute hatte letztes Jahr Rehe und war nicht auf der Weide. Sie hat toll abgenommen, aber ich möchte sie lieber dieses Jahr auch noch nicht aufs Gras lassen.
Nun kann es ja immer mal passieren, dass ein zaun kaputt geht und so ein Pony dann doch aufs Gras kommt.
Wie gefährlich wäre es für sie, wenn sie sich ein paar Stunden vollfressen würde?
Was müsste man als quasi Sofortmaßnahme machen?
Hatte das jemand schonmal?

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Schnuffi
User ab 500 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 593

Echem, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Weide aus Versehen
Antwort #1 - 07. März 2013 um 21:54
 
Hey,

also ich habe keine Erfahrungsswerte, aber ich denke mal, dass da

von Kolik,
erneuter Reheschub oder
eben auch gar nichts

alles passieren kann. Wenn du verstehst was ich meine ?.

LG
Dani
Zum Seitenanfang
  

EMS-Hufrehetagebuch Raudi
 

 
Diskussion zum Tagebuch


Aktuelle Haltung: Paddock

Aktuelle Fütterung: Heu + 1 x Eimer = 2 handvoll Struktur pur v. Nösenberger, 100g Schwarzkümmel, 30 ml Teufelskralle und Mineralfutter

aktuelle Bewegung: 1 x die Woche Unterricht ansonsten
Longe, Freispringen, Bummelausritte


"Wenn du etwas über mich wissen willst, frag nicht mich, sondern die anderen, denn die wissen es meist besser."  Zwinkernd
daniel.urban.5439  
IP gespeichert
 
donni
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


don


Beiträge: 1284

25582 Hohenaspe, Schleswig-Holstein, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Weide aus Versehen
Antwort #2 - 08. März 2013 um 08:25
 
Ich hatte das schon mal.Da wurde meine Stute versehentlich für eine ganze Nacht auf eine abgefressene Koppel mit viel Kleebewuchs gestellt.(ca.10 Std)
Ich habe am nächsten Tag sofort über 2 Std.alle Hufe mit Wasser gekühlt und wir haben Glück gehabt.
Man sagt so als Richtwert,wenn innerhalb von 72 Stunden ken Schub kommt,ist es überstanden.
Aber : jedes Pferdi reagiert anders!Es gibt also keine Garantie....
lg Nicole
Zum Seitenanfang
  

Sharuna *19.03.1988  +21.03.2012


Don *07.04.1979  +20.07.2010


Alles Große in der Welt geschieht nur,weil jemand mehr tut,als er muss.
 
IP gespeichert
 
sandra80
User ab 1000 Beiträgen
*
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 4357

Pfungstadt, Hessen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Weide aus Versehen
Antwort #3 - 08. März 2013 um 11:14
 
ich würde auch alle sofort-maßnahmen treffen, nämich: bewegung, bewegung, bewegung und vor allem so oft es geht hufe kühlen!
wie nicole schon schrieb, wenn innerhalb von 72 std. nix passiert, dann kommt eigentlich auch nix mehr nach Zwinkernd

evtl. würde ich in so einem fall auch nochmal vorsichtshalber ein paar tage gewässertes heu füttern....

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
cheyenne
Moderator
Offline


in der Ruhe liegt die
Kraft


Beiträge: 1288
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Weide aus Versehen
Antwort #4 - 08. März 2013 um 19:31
 
Der kl. Shetty Mann Fussel ist damals ausgebüxt (unter dem Zaun durch! Er muß soldatenmäßig gerobbt sein) und eine Nacht Mais und fette Wiese all inclusive gehabt...er wurde liegend in der Wiese gefunden mit massiver Kolik, da hat man sich erstmal drauf konzentriert (einschläfern, doch noch die Nacht abwarten...Bes. wollte keine OP da der Mann schon geschätzt über 35 Jahre alt war) dann einigermaßen Kolik überstanden kam kurz drauf (will nix falsches sagen, aber so 3-4 Tage später) der schwere Reheschub, ob durch Mais etc oder Medik. weiß ich nicht. Nur durch die super TÄ lebt er heute noch, aber eingezäunt wie bei Jurassic Park oder Alcatraz! Und ist sogar noch "Liebhaber" dreier Shettystuten, trotz allem Laut lachend  also...lieber eine Festung bauen! Denn muß auch sagen, die TA Rechnungen waren nicht ohne! Lieber vorsorgen.... Schockiert/Erstaunt
Zum Seitenanfang
  

Das mir mein Pferd das Liebste ist...sagst Du oh Mensch sei Sünde...mein Pferd blieb auch im Sturm mir treu...Du Mensch nicht mal im Winde..
                                      www.f-h-a-g.de
 
IP gespeichert
 
ISI Rider
Administrator
*****
Offline


Mie Schatzi :)


Beiträge: 4829

Altenboitzen, Niedersachsen, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Weide aus Versehen
Antwort #5 - 08. März 2013 um 20:37
 
Ich würde auch lieber in eine vernüftige weidezaun Absicherung investieren! Ein gutes stromgerät und 7poliger Draht mit hoher ohmzahl....
Batsch, da gehen die nur einmal ran...  Augenrollen
Das ist auf alle Fälle günstiger und auch schmerzfreier für die hoppas!
Und wenns dann doch noch passiert, bewegen und kühlen!

Vg Karin

Vorbeugung ist besser als Nachsorge!
Zum Seitenanfang
  

Es ist nicht wichtig WOHIN du im Leben gehst...
Was du machst...
Oder WAS du hast.
Es kommt darauf an, wen du an deiner Seite hast.


Aktuelle Fütterung Myra : 7,5kg Heu in 3 Mahlzeiten 200 gr Rüschis, 100gr Agrobs Wiesenflakes, 1 Handvoll Luzernestängel pur, Bockshornkleesamen
Das Pony ist voll belastbar.


Tagebuch von Myra


Fragen zum Tagebuch von Myra
 
IP gespeichert
 
Lancis
Themenstarter Themenstarter
User ab 100 Beiträgen
****
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 370

Köln, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Weide aus Versehen
Antwort #6 - 09. März 2013 um 17:46
 
Danke für eure Antworten Smiley

Pony ist sehr vorsichtig vor Litze und Strom, zum Glück! Die würde auch nie durchgehen, wenn gar kein Strom drauf ist Zwinkernd

ur man kann nie wissen was passiert und daher wollte ich mal fragen ob das jemand schonmal hatte und was ihr tun würdet.

Ich denke ich würde zusätzlich und sicherheitshalber noch die Blutegel rufen Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Zoey
Moderator
Offline


Hufreheforum.de


Beiträge: 2197

Schwetzingen, Baden-Württemberg, Germany
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Weide aus Versehen
Antwort #7 - 10. März 2013 um 11:39
 
Gut wäre das auf gar keinen Fall. Die Pferde werden ja nicht wochenlang angegrast weil den Besitzern so langweilig ist. Das wird ja als das typische Szenario für eine Futterrehe beschrieben. Das 2. Szenario wäre dann ein Ausflug in die futterkammer. Ich denke da kommt es dann darauf an wie robust der Magendarm Trakt des Pferdes ist.
Ich würde auf jeden fall das Pferd sehr gut bewegen, auf kolik Symptome achten, die Füße kühlen, etwas für die Darmflora zufüttern und beten....

Lg
Yvonne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken